Beachten bitte Sie den Preußischen Anzeiger - Ihr Wochenblatt!

Anzeige



der Pruzzen - Preußen - Deutschland - Europa

MeinungsBlog

Mittwoch, 30. Juni 2010

Von 2ter Wahl und 3ter Wahl ...

Nun haben wir ihn. Niedersachsen feiert! Niedersachsen ist Herrn Wulff los! Sozusagen nach "oben delegiert" ...

Dafür darf Christian Wulff nun Berlin unsicher machen und seine Aussagen, er wolle nicht Kanzler werden, bestätigen. Auch seiner eigenen Tradition war(en) er (und seine Parteifreunde) gefolgt. Zum Ministerpräsidenten von Niedersachsen brauchte er drei Anläufe - zum Chef von der BRD, zum Unterschriften- und Gratulantenchef, zum Ersatzkaiser, ebenso.
Unser Vorteil: Er kann zwar Ministern eine Urkunde überreichen, aber sie nicht mehr aufstellen.
Soweit so gut, zum nun kommenden Bundespräsidenten.
Viel wichtiger ist das, was nun die BRD mit-präsentiert. Nicht das Christian Wulff geschieden und zum zweiten Mal verheiratet ist, zeigt vom neuen Denken in "good old Germany", sondern die Person, die er geheiratet hat.
Denn sie, die neue erste Frau im Lande, die "first Lady"; Frau Wulff; trägt ein Tattoo!

Pinup Kalender FSK 6

Endlich gibt es den Jahreskalender schlechthin.
Nackige Mädels, Models, reckeln sich vor der Kamera.

Viel an? Nein, sie lassen sogar ihre Haut für uns fallen!
FKK mal anders:

Dienstag, 29. Juni 2010

Der 200. Post => KLASSIK für alle

Klassik für alle - heute Amadeus, nicht der von Falco, sondern der echte Mozart:
Ich zitiere mal Hasch47 
Leck mich im Arsch ist ein sechstimmiger Kanon von Wolfgang Amadeus Mozart. Seine Entstehung lässt sich auf das Jahr 1782 datieren. Zu Lebzeiten des Komponisten blieb das Werk ungedruckt, erst seine Witwe Constanze Mozart überließ es dem Leipziger Verlag Breitkopf & Härtel zur Publikation. Dort wurde allerdings die erste Zeile des Textes in „Lasst froh uns sein" abgeändert. Der Kanon erhielt die Köchelverzeichnis-Nummer 231. Seit der dritten Auflage von 1937 trägt er dort die Nummer 382c und wurde so in einer Gruppe mit mehreren Kanons und kleineren Gelegenheitswerken, darunter auch „Leck mir den Arsch fein recht schön sauber" KV 382d, zusammengefasst.
und zeige das Video dazu:

Gefahrengebiet Hamburg

Dass in Städten es nicht immer so gewaltfrei zugeht, ist nichts neues.
Doch dass in Deutschland sich diese Gewaltbereitschaft steigert, und dieses entfernt von den 1990 Gefahren "rechts vs. links" oder "links gegen rechts" Schlägereien, macht nun auch der Polizei zu schaffen. Ob da die geforderten Quoten-Migranten-Polizisten helfen, darf bezweifelt werden. Doch was war eigentlich los?

Geschichte - der 29.06.

Heute, allerdings vor 162 Jahren, warf General von Wrangel nicht nur die Dänen bei Haldensleben zurück. Sondern heute vor 179 Jahren starb auch der Reformer in der preussischen Geschichte:
Heinrich Friedrich Karl Reichsfreiherr vom und zum Stein in Cappenberg.


Mit 16 studierte der spätere Staatsmann Jura, Geschichte und Wirtschaftswissenschaft. "Nebenbei" erlernte er die Grundzüge des modernen Verfassungsdenken unter altdeutscher Libertät, sowie die Verfassung und Struktur des Heiligen Römischen Reiches.
Diese Ausbildungen und seine Erfahrungen aus diversen Praktikas im Staatsdienst sollen die Grundlagen seiner Reformideen gewesen sein. Bereits 1804 wurde er preussischer Staatsminister. 1807 übernahm der Freiherr die Staatsgeschäfte an der Memel. Bereits hier erläuterte er die Erbuntertänigkeit als Unrecht. Ein Jahr später entwickelte er die freiheitliche Städteordnung. Ein Prinzip, bei denen die Selbstverwaltung als Grundbestandteil angesehen werden kann. Ähnliches beruht heute in den Kommunen und den einzelnen Bundesländern als Basis.

Morgen? Fußballfrei!

Foto Wullf: Martina Nolte,
Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de
 (
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/legalcode)
Morgen soll er also sein. Der große Tag an dem der/die Kaiser resp. Kaiserin Bundespräsident resp. Bundespräsidentin gewählt wird.

Hier zeigte die deutsche Politik ausnahmsweise mal Weitblick. Obwohl nach dem Höhepunkt der K-Frage, also Herrn Köhlers kurzfristigen Rücktritt, ein Blick in die Bestimmungen reichte, um auszumachen, dass die BRD keine 31 Tage ohne Kaiserersatz Bundespräsident auskommen darf, schauten die Damen und Herren der Regierung auch noch ins FIFA WM Heftchen. Und siehe da: "Det passt" - der 30. Juni ist spielfrei in Südafrika. Da könnte doch der eine oder andere Abgeordnete bzw. Wahlmann/wahlfrau den Weg trotz Hitze nach Berlin aufnehmen...
(Und unter uns: "wat nich passt, wird passend jemacht!")

Montag, 28. Juni 2010

Swatch Gründer gestorben

Ich gebe es ja zu: Mode ist nicht mein Ding. Jeans, Shirt - und es passt ...
Doch, auch bin bin der SWATCH erlegen (gewesen), daher vermelde ich heute auch diese unschöne Nachricht:

Der Gründer von SWATCH ist im Alter von 81 Jahren gestorben teilt der FOCUS mit.

Die modische und erfolgreiche schweizer Uhrenmarke war eigentlich eine besondere Form des Auslaufmodells. Zwei Uhrenhersteller standen vor dem Bankrott: Schweizer Technik war zu teuer - und nicht für den Massenmarkt tauglich. Die Chinesen hatten hier die Nase vorn.
Nicolas Hayek sah es anders und erkannte die Chance:
Modisch und preiswert sollte mit der Präzision der schweizer Uhren verbunden werden:

Schwarz Rot Gold in Neufassung

Na gut, nicht gleich Neufassung, vielleicht eher eine Art Update -
als Hymne für das weltweit bekannte, weltweit bejubelte 4 zu 1.
Wer jetzt nicht weiss, wovon ich schreibe, der schaut bitte hier, hier und hier.

Und das Original gibt es unter dem ersten "hier" - die Erweiterung von "Die Fraktion" mit "Schwarz Rot Gold" zum Sieg über England (im Fußball) ala "Goodbye England" wiederum hier:

Für alle FIFA Schiedsrichter

... gibt es einen neuen Test. Somit möchte die FIFA dafür sorgen, dass es weniger Fehlentscheidungen bei den nächsten Spielen in Südafrika gibt.
Der PruzzenBlog hat unendliche Mühen auf sich genommen, um an die Prüfungsblätter zu kommen.
Nach unendlichen Mailverkehr und einigen Direktflügen an den Kap der guten Hoffnung ist es uns aber doch geglückt, wenigstens ein Prüfungsblatt zu kopieren. Hiermit Danken wir inoffiziell dem BMD, dem CBI und sonstigen Unterschlupforganisationen sowie auch dem FBD und klar der EUFA.

Das von uns kopierte Blatt, soll den Schiris helfen, optische Täuschungen richtig einzuschätzen. Bitte sehr:

Trotz Fussball - "sie" sind wieder unterwegs

Und besonders bei diesem Wetter, werden sie gerne Dienst "schieben" und die zu schnellen Fahrer blitzen.
 Also Achtung, in dieser Woche in Stadt und Land Lüneburg.

Unsere Liste:

GEPLANTE VERKEHRSÜBERWACHUNGEN

28. Juni bis 02. Juli 2010

und er war (nicht) drin

Das war er also, der Klassiker.

Frenetisch bejubelt, das 4:1 der DFB Auswahl gegen die Jungs aus England. Die größte Niederlage der Engländer, nicht nur vom Spielstand her!

Das war er also, der Fußballgott, der doch noch Gerechtigkeit kennt.
Das Wembley- Tor ist nun gerächt, gerecht:
 vs 

Muss ja mal gesagt werden.
Auch wenn jetzt wieder die Diskussion Videobeweis, Torschiedsrichter und so weiter aufkocht: Fußball ist ein Spiel, zwar kommerzialisiert, dennoch ein Spiel. Und genau solche (Nicht) Tore machen es doch aus.
Da kann von mir aus auch die Schweiz Kopf stehen ...

Das gute ist, diesmal stand das Glück auf der DFB Seite, wie es am nächsten Spieltag, gegen Argentinien am 03. Juli ab 16 Uhr aussehen wird, wissen wir nicht.
Eigentlich ist es auch nur noch zweitrangig, denn den Klassiker haben wir diesmal gewonnen, und ich hatte Recht: "Krauts schiessen Insulaner weg". 
Und vom Sieg müssen wir uns erst einmal erholen, auch wenn so mancher wettet "Deutschland wird Weltmeister", kann ich nur eines sagen. Zweiter werden wir nicht. Ballack spielt ja nicht mit ;)
  

Samstag, 26. Juni 2010

WM 2010 : Krauts schiessen Insulaner weg

So oder so ähnlich könnten am Montag die Überschriften der Boulevardzeitungen in der BRD lauten. Wenn - ja wenn, die Kultbegegnung mit einem Sieg für die DFB Mannschaft endet.
Da können die englischen Schreiberlinge im dortigen Blätterwald noch so hetzen wie sie wollen: England ist zwar vielleicht der Erfinder des Fußballspiels, aber schon längst nicht mehr DIE Mannschaft.
Und Deutschland ist wieder "Fritz" oder "Herman the German" auf der Insel... macht nichts, denn die Welt fasst es zusammen:
Seit der ersten Begegnung der DFB-Auswahl am 5. April 1908 (3:5 gegen die Schweiz in Basel) gab es 478 Siege, 169 Unentschieden und 185 Niederlagen. Die Tordifferenz aus allen 832 Länderspielen des deutschen Teams lautet 1851:991. Bei ihren bislang 16 WM-Teilnahmen absolvierte die DFB-Auswahl 95 Spiele, von denen 57 gewonnen wurden. Bei 19 Niederlagen stehen zudem noch 19 Unentschieden zu Buche. In der ewigen WM-Tabelle belegt Deutschland damit Platz zwei hinter Rekord-Weltmeister Brasilien.
Die Mutter aller (Fußball) Rivalitäten bekommt also eine Neuauflage. Doch die deutsche Auswahl ist jünger

Wie werde ich Christ, Jude, Moslem?

Die Bild verrät es. Hintergrund ist der Glaubenswechsel der Freundin des DFB - Auswahl -Spieler Mesut Özil. Özil soll, nach unterschiedlichen Medienangaben, statt der Nationalhymne diverse Korantexte zitieren. Vielleicht gaben sie ihm ja die Kraft, oder auch das gute Zuspiel und die Portion Glück waren die Ursachen für seinen ersten Tortreffer bei der WM 2010?
Egal - es geht ja um Anna-Marie Lagerblom, jetzt Melek, wie die Bild berichtet.
Nun, es kann ja jeder machen, was und wie er will - zu hause, aber von mir aus auch in der Öffentlichkeit. Und doch ist es fraglich, ob eine der größten, auflagenstärksten Kaufzeitungen Europas mit der Schwester von Sarah Connor, so hausieren gehen muss - und darstellt, wie einfach es doch wäre von Religion zu Religion zu springen. Ganz wie beim Kartenspiel.
Hatten Religionen vor hunderten von Jahren noch Überzeugungen, welche oft ausgenutzt wurden, scheinen sie heute eher eine Art Modeschmuck zu sein. Nicht mal ein Tattoo, welches bekanntlich (fast) immer sichtbar bleibt. Nein, eher so eine 2 Euro Fünfzig Kette vom Schmuckkästchen vor der Kasse, um nicht den berühmten Kaugummiautomaten nennen zu müssen.

BILD kann deutsch

Wie ich gestern schrieb, hat die DSW (Deutsche Sprachwelt) dazu aufgerufen, keine Anglizmen an diesem Wochenende zu verwenden. Als Hintergrund nannte man das Englandspiel bei der FIFA WM 2010 in Südafrika der DFB Mannschaft.
Auch die BILD Zeitung hatte die Idee.

Freitag, 25. Juni 2010

Aus *** Geld machen

Das konnten die Römer am besten - doch mit der globalen Geldverbrennung, virtuell und real, müssen neue Bereiche erschaffen werden, damit Gelder in die Kassen fliessen. Am besten in die Staatskassen!

Und das kann man zum einen mit der Scheisse Kotierung Politik die heute sich ständig im Stillstand dreht vergessen, zum anderen gibt es aber auch Mitdenker. Mitdenken - Vereinsbank? Falsch gedacht!
Lernen wir doch vom großen Bruder, Überholen ohne Einzuholen: den USA! (Böse wer jetzt an die UdSSR dachte!)

Und da gibt es gute Einfälle, wie diesen hier:

WM 2010 : Anglizismenfreies Wochenende?

Zum Englandspiel fordert die Deutsche Sprachwelt (DSW) auf, auf englische Ausdrücke zu verzichten. So schreibt DSW in der Pressemitteilung:
Anläßlich des WM-Achtelfinalspiels zwischen
Deutschland und England am Sonntag ruft die DEUTSCHE SPRACHWELT ganz
Deutschland dazu auf, während des gesamten Wochenendes entschlossen auf
Anglizismen und englischsprachige Lieder zu verzichten. „Setzen wir ein
Zeichen, daß Deutschland hinter der deutschen Mannschaft und hinter der
deutschen Sprache steht!“, forderte der Chefredakteur der Sprachzeitung,
Thomas Paulwitz.

Am Wochenende soll es demnach kein einziges „Public Viewing“ geben, sondern
„öffentliches Fernsehen“ oder „Rudelgucken“. Hörfunksender sollen mit

Juden raus!

Nachdem in Hannover eine Hamburgerin arbeitet, die als erstes Ziel eine Gleichschaltung aller Religionen in öffentlichen Gebäuden hatte, also kurz gesagt "Kreuze raus aus Schulen", wurde nun in Hannover "Juden raus" gerufen und "gesteinigt"!

Erstere ist natürlich Niedersachsens (Integrations-) Ministerin Özkan.

Zweites geschah wohl bei einem Fest im Stadtteil Sahlkamp der Landeshauptstadt von "überwiegend muslimischen" Mitbürgern:

Donnerstag, 24. Juni 2010

WM 2010: Warum Japan gewann ...

Trotz Elfmeter, der fast versemmelt wurde, gewann Japan bei der FIFA WM gegen Dänemark und sprang somit  ins Achtelfinale.
(: Doch warum waren die Japaner plötzlich so stark? Auch wenn Oliver Kahn als ZDF Experte (eine Rolle die ihm steht - und richtig sympatisch macht, wer hätte es gedacht?) nun gleich bestimmte Spielzüge der Japaner sieht und die Schwächen der Dänen auseinander nimmt - für mich steht fest, es lag an Eiji Kawashima!

Der Torwart der japanischen National - Elf trug schliesslich Torwarthandschuhe. Innenseite weiss (und unschuldig), aussen: schwarz - rot - gold. :)



Na dann, dann hat die DFB Auswahl auch riesen Chancen auf einen Sieg gegen England am Wochenende!











(Bild Kawashima: Pressemappe DFB / FIFA // Bild England vs Deutschland PruzzenBlog)

Mittelwelle wiederentdeckt - ein Event

Ja, es gibt sie (noch) ... die Mittelwelle im Autoradio.

Die, die arbeiten gehen müssen, obwohl die DFB Auswahl ihr erstes FIFA WM 2010 Endspiel bzw. (Vor-) Finale spielt.
Und genau diese Leute, können oft weder ARD noch ZDF schauen, welche wir ja dank Südafrika wiederentdeckt haben. Da spielt es auch keine Rolle ob GEZ Geräteabhängig oder haushaltsspezifisch gezahlt wurde - oder eben nicht.
Ein Beispiel: Polizei oder Chefs haben halt etwas dagegen, wenn statt telefoniert nun Fussball bei 180 Km/h auf der Landstrasse geschaut wird.
Aber, GEZ oder WDR sei Dank, es gibt immer noch die Mittelwelle. Und genau hier kann man Fußball

Montag, 21. Juni 2010

Kurz gegen Lang - Links gegen Preußen

Man stelle sich vor, in Frankreich oder Polen - oder von mir aus auch in Amerika - wird eine kleine Mannschaft in Historie ausgebildet und "vereidigt". Schlimm so etwas, oder? Wenn die Amis noch heute ihren Bürgerkrieg nachstellen, Franzosen ihre Revolution oder gar Napoleon.
Noch schlimmer scheint es zu sein, wenn Preußen dargestellt werden. So geschehen in Potsdam:
Mit Lärminstrumenten und Transparenten zog ein etwa 20-köpfiger Trupp links eingestellter Jugendlicher auf den Kutschstallhof. Von Lutz Boede dirigiert, dem mittlerweile 45-jährigen Leader der Kampagne gegen Wehrpflicht, Zwangsdienste und Militär, protestierten sie gegen die öffentliche Musterung neuer Mitglieder für den Uniformverein, die erstmals wieder in der Innenstadt stattfand. Dort mussten die touristenwirksamen Auftritte Mitte der 1990er Jahre eingestellt werden, nachdem die Riesengardisten von Kampagne-Mitgliedern mit Eiern, Tomaten und später auch mit Knallfröschen beworfen worden waren.

Samstag, 19. Juni 2010

... und es hat BLITZ gemacht

Ein Leuchten am Horizont, nur wenige Meter vor der Motorhaube?
Nein, dass muss nicht sein!

Deshalb kommen hier die Blitzer der Woche, in Stadt und Land Lüneburg.
Muss ja nicht jeder, wie letzte Woche in Bleckede, mit ca. 145 in die mobile Radaranlage hineinrasen. Hätte der Fahrer mal hier geschaut, wie die anderen 14, hätten sie Geld - bzw. auch die Abgabe des Führerscheins (Fahrerlaubnis) sich - sparen können :)

Aber nun los, die
GEPLANTEN VERKEHRSÜBERWACHUNGEN

Regenbogen und Butler

Nun ist er da - der Tag, an dem auch die Berliner Polizei Flagge zeigen darf. Nein nicht Schwarz - Rot - Gold, sondern Regenbogenfarben. Also der Tag, an dem sich Homosexuelle selber feiern. Der Tag, an dem sich die Gender Gähnderpolitik selber feiert.
Um nicht falsch verstanden zu werden: 
Suum Cuique - Jedem das Seine!
Jedem nach seinem Wunsch oder 
In meinem Staate kann jeder nach seiner Fasson selig werden. (Friedrich der Große) - nur ist es eben nicht mein Staat.


Nun steht die Regenbogenflagge nicht mehr für Bauernkriege noch für Cusco. 
Und doch ist der CSD ein willkommener Anlass über solche sprachlichen Neuergüsse wie "Elter" nachzudenken.




Freitag, 18. Juni 2010

Todgesagte leben länger - das DDR Fernsehen

So mancher soll sich ja die Zeit zurückwünschen.
Die Zeit, in der der nicht - oder doch juristisch rechtlich - Unrechtsstaat DDR noch zu den anerkannten Staaten der Welt zählte.

Manche jedoch möchten nur das DDR - Fernsehen wieder haben. Oder wenigstens DFF mit ELF99?

Doch bekanntlich ist damit seit 1990 (Beitritt zur BRD und ARD) Schluss :


Oder doch nicht? Schauen Sie mal:

WM 2010: Vielleicht lag es am Fleisch?

Liebe Franzosen,

alle meckern jetzt über Euer Nationalspielteam - es war ja nun wirklich erbärmlich.
Mit der Leistung könnte man ins Finale kommen, mit der Leistung der Mexikaner, meine ich.

Doch jetzt weiss ich woran es bei euch lag:
berichtete das Schweizer Blatt 20 Minuten Online am 15.06.2010.

Ohne die richtige Grundlage, ist natürlich kein gutes Spiel zu machen. Also nehmt es nicht auf die falsche

WM: Schland und Universum spielen auf

Zu dieser Zeit, in der diese Zeilen entstehen, schläft das DFB Team noch, nach dem wach werden soll es Frühstück und Mittag gemixt geben. Böse Zungen behaupten ja Nutella und Nudeln.

Aber darum geht es ja gar nicht.

Viel eher um die inoffizielle Hymne der DFB Auswahl in Südafrika, die uns mit dem hohen Sieg gegen Australien schon etwas überraschten.



Also Schland:

Donnerstag, 17. Juni 2010

Strassenkampf 17 Juni

Das was heute nicht mehr möglich scheint (siehe letzter Eintrag), war im Juni vor einigen Jahren nicht nur möglich - sondern geschichtlich wertvoll - ein Arbeiteraufstand.

Die Rede ist vom 17. Juni 1953.

Im Gegensatz zum 08. Mai, gibt es keine Paraden, im Gegensatz zu manch anderen Tagen, kein Frei, kein Gedenken an diesen Tag, der deutsche Geschichte schrieb. Nur eine Strasse des 17. Juni in Berlin, an dem noch heute russische Panzer stehen.




Bürgerkriege und wer zahlt? Du!

Achja, die Fußball-WM ist schon etwas schönes. Das allgemeine Volk schaut und hört ARD und ZDF, die öffentlich/rechtlichen Staatssender, welche die Nachrichtensendungen wegen den Spielen - und der dazugehörigen Werbeeinnahmen Sponsoringeinnahmen - soweit verkürzen müssen, dass der dumme Sklave Bürger das sowieso nicht mitbekommt, denkt so mancher Volksvertreter und Geldaussauger.

Gewagt ist diese These, nicht wirklich.
So ist kaum eine Empörung über die Diätenerhöhung des niedersächsischen Landtages zu vernehmen, trotz Sparpaket.
Kaum einer wundert sich, das ein zurückgetretener Kaiserersatz, sprich Bundespräsident, auch nach seinem Rücktritt 199.000 Euro im Monat bekommt, dafür dass er irgendwann mal eine Rede und ein paar Unterschriften geleistet hat. Über den Dienstwagen und weitere Vorzüge möchte ich nicht schreiben.
Auch das Thema BP scheint den Flüsterton zu erreichen. BP hat, im wahrsten Sinne des Wortes, geschlampt,

Mittwoch, 16. Juni 2010

Neue Blitzer

Die Kommunen brauchen Geld. Vielleicht wurden auch deshalb die neuen Blitzer in den Landkreisen Ülzen sowie Lüneburg aufgebaut. Offiziell heisst es natürlich: Unfallschwerpunkte! Also aufpassen!

Sonntag, 13. Juni 2010

WM 2010 : Nazi ZDF?

Mit Update! und Video und Update 2

Achja - endlich weiss man wieder das es ARD und ZDF überhaupt gibt, dank der FIFA WM 2010 ... und nun hat so manches Medium heute etwas gehört. So ein Ding aber auch!
Da spielt die DFB Auswahl, richtig gut (4:0 gegen Australien) - und die Moderatoren und Kommentatoren sind mit Herz und Seele, mit Fachwissen und Eifer dabei. Doch das wird negativ ausgelegt, zum Beispiel bei der "taz":

Was ist da los beim Opa-Sender ZDF? Nazi-Vergleiche am laufenden Band: Erst macht Moderator Oliver Schmidt (38) den Stürmer ("Alles über rechts", "blitzartige Angriffe"). Dann dreht ZDF-Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein (44) völlig durch, tönt vor Millionen-Publikum: "Ein innerer Reichsparteitag für Miro Klose." Schäm dich, ZDF! Das haben unsere Multi-Kulti-Zauber-Jungs nicht verdient!

Blitzer und Flitzer


Sie stehen auch in dieser Woche wieder
- die mobilen Truppe der Verkehrsüberwachung.

Also auch bei gutem Fußball, fahrt vernünftig!

GEPLANTE VERKEHRSÜBERWACHUNGEN

14. bis 18. Juni 2010

Freitag, 11. Juni 2010

DM kommt wieder

Was wurde über meinen Beitrag zum Eurountergang im kommenden Jahr gelächelt ...

Viele werden sich gesagt haben, diese Verschwörungstheoretiker haben nun auch den PruzzenBlog Onkel und der Krone aus Österreich unterwandert...
Unterdessen gab es auch nette, anspruchsvolle und interessante Diskussionen über das Thema. Und da ich weder an der Börse spekuliere noch irgendwelche Euros zuviel oder Deutsche Mark vergraben habe, ging es immer sehr themenbezogen und sachlich ab. Aber nun lese ich heute das:
Aufgrund der anhaltenden Eurokrise erwarten
viele Anleger die Rückkehr der D-Mark: Nach einer aktuelle Umfrage gehen
beispielsweise 39% von 1.364 börsennews.de-Nutzern davon aus, dass die gute alte
D-Mark wieder eingeführt würde.

Demokratie schwächt sich von innen und der Fisch stinkt vom Kopf an

Bitte beachten Sie das Update
Augustinus soll gesagt haben, dass Staaten Räuber sind.
Er sagte aber auch "Rom hat gesprochen, die Sache ist erledigt."

Irgendwie passt der 354 geborene auch ins Heute.

Da werden "Fachkräfte" als Minister präsentiert und die Kanzlerin der BRD macht ihr eigenes Ding.
Da werden Konzepte erschaffen, welche nicht nur BRD-Bevölkerungs-Fremd, nein sogar weltfremd sind und die Kanzlerin macht ihr Ding.
Berlin hat gesprochen! Basta! Oder, was Frau Merkel, als Azubi von Dr. Kohl noch besser kann: Berlin hat ausgesessen, Basta!

Ob es Opel ist, ein Thema, in dem die FDP, besser Herr Brüderle, mal ausnahmsweise auch meiner Meinung

Zur Fussball WM - die Tröte tröten



Zum Glück gibt es Menschen die mitdenken und den WM2010 - Zuschauer schonmal vor ab erklären, wie eine Tröte richtig getrötet wird.

Damit beim Blasen auch der Nachbar richtig erschrickt!



Gastbeitrag: Heute schon GEGuckt?

Ich übernehme heute von Gegenstimme.net einen Beitrag, der mich, wie ich dort im Kommentarbereich erwähnte, emotional ansprach.
Aber hier erst einmal der Beitrag:
Betrifft: Reform des Gebühren-Einzugs (Fernsehen/Rundfunk/Computer)
Sehr geehrte Bundesregierung!
Werte GEZ!
Liebe Kontrolleure!

Haushaltsabgabe für Jauch und Co.

Seit gestern weiss ich wieder warum wir GEZ zahlen.
Denn gestern stand der "beste Mann" (Zitat @zdfonline per Twitter) vor der Kamera, wie immer anscheinend unvorbereitet und überfordert. Dabei hatte er nur einige Musikanten und "vielleicht wichtige Menschen" wie Nelson Mandela anzusagen.
Die Veranstaltung - Auftakt und Konzert zur Fußball WM 2010. Der Moderator - das ZDF Inventar Thomas Gottschalk. Thomas Johannes, wie seine Vornamen lauten, war meiner Meinung nach weder passend zur Sendung noch passend zur (Co-) Moderatorin, was eventuell daran liegt, dass ich nun gar nicht zur ZDF Zielgruppe gehöre. Seis drum - für diesen unvorbereiteten, ehemals guten Hörfunkmoderator gehen also meine (noch geräteabhängigen bald haushaltsberechneten) GEZ- Zahlungen drauf.

Vielleicht sollte ich umschalten zur ARD. Schließlich war ein Thema in der Tagesschau, dass der Wer wird

Mittwoch, 9. Juni 2010

Sonneborn 4 Präsident

Wie ihr wisst, hätte ich mich über einen unabhängigen, guten und bürgernahen Präsidenten gefreut. Von Wulff, Gauck, Jochimsen oder gar Rennicke glaube ich nicht, dass sie obige Eigenschaften im höchsten Amt der BRD durchsetzen. Auch haben sie im Vorfeld nicht das für die BRD geschafft, was alle wollten - nämlich die WM 2006 im eigenen Land, inklusive Sommermärchen.

Aber einer hat es. Überparteilich, seriös und BRD freundlich ... und mit ihm habe ich heute gemailt, weil ja niemand, so glaubte ich, an ihm glaubt. Aber lest selbst:


WIR müssen sparen - ARD & ZDF nicht

Eigentlich könnte die Überschrift schon reichen. Un-Eigentlich möchte ich aber doch noch ein bisschen mehr dazu sagen respektive schreiben.
Wir schreiben also das Jahr 2010,
das Jahr der Jahre nach dem "Wir müssen die Gürtel enger schnallen" und
"blühenden Landschaften" und
 "die Rente ist sicher".

Wir schreiben das Jahr 2010,
das Jahr in dem die Hosenträger wieder in sind; weil die Gürtel bis zum letzten Loch geschnürt wurden und schon Korsettähnliches tragen verheissen,
das Jahr in dem die Rente so sicher ist, wie HartzIV und die Krankenkassengebühr,
das Jahr in dem das Unkraut spriesst und das größte sich selber wegmäht.

Nur eines haben wir nicht gespart, und eines bleibt uns nicht erspart: die GEZ!
Na, schon GEZahlt, meine werten Besucher?

Morgen wird sie also beschlossen, die neue Gebühr für ARD und ZDF. Die Gebühr für die unzähligen Sender - und überteuerten Sendungen:

Dienstag, 8. Juni 2010

WM 2010 ohne Fans?

Dass die Mitglieder des DFB-Teams nicht singen wollen, hatten wir schon. Aber für Nutella-Spots können sie wenigstens deutsch reden, sei es drum ...
Da wird so mancher Bürger der BRD die Jungs auf dem Rasen nicht als Nationalmannschaft ansehen wollen, doch auch andere Mannschaften wird er vorrangig zu hause erleben dürfen. Denn der Veranstalter will Geld und Geld und ... Geld - das scheinbar bei einer immer noch unklaren Rechtslage.
Man hat wohl aus 2006 nicht lernen können, so dass CINEMAXX nun eine offizielle Mitteilung online stellt:

Hauptsache Frau (Part 8)

Oder Frauen an die Macht? Sex in the City und die Politik
(Eigentlich müsste es schon Part 9 sein, aber die Sache mit dem Mutterkreuz war ja einem männlichem Geschlechtsgenossen entsprungen)


Manches mal wundert man sich, wie und mit was Politik gemacht wird. Denn eigentlich sagte ich immer, wer sich zu dumm anstellt oder unnütz Zeit der anderen verschwendet, der wird nicht wiedergewählt oder verliert seinen Posten. So war es auch immer bisher - ob DVU oder eine andere Außen-Rechts- Partei im Landesparlament oder der eine oder andere Möchtegern-Stratege im Bundestag.

Doch bei Frauen, besser bei feministischer Politik, ist es irgendwie anders herum. Umso ... desto besser!
Zum einen schafft es Frau Bundesministerin für Familie Dr. Schröder (aka kristinakoehler) mit kurzen Sätzen einen Aufschrei der Twitterer und Internetnutzer zu veranstalten:



Qualitätsjournalismus ohne Qualität

Wurden früher noch nach Einschaltquoten oder Auflagenstärke die Medien der BRD unterschieden, so geht es heute - auch untereinander - mehr um Ausrichtung oder die angebliche Qualität im Blätter- und Medienwald.
Qualität statt Quantität, so weit so gut!

Doch dass die Meinungspresse in der BRD nicht immer viel Wert auf Qualität legt, und Qualität wenig mit Auflagenstärke und Bekanntheitsgrad zu tun hat, davon darf man ausgehen, wenn man sich beim Verlag Kopp umschaut.
Die dort arbeitenden bzw schreibenden Autoren haben nämlich eine böse Falle entdeckt, die sich eben jene Qualitätsmedien selbst gestellt haben. Hier geht es um die Süddeutsche Zeitung bzw. den Shop der SZ.

Montag, 7. Juni 2010

Schulden? Sparen und Diät (hoch) halten

Die BRD ist pleite und es muss gespart werden, damit der Euro gerettet wird;

bei Kinder
bei Hartz4 und anderen Nichtererwerbstätigen
bei Arbeitnehmern
bei Soldaten
bei ...
bei ...
aber nicht bei den Bezügen der Mitglieder des deutschen Bundestages - da kanns noch ein bisschen mehr sein:

Sonntag, 6. Juni 2010

Gaukeln oder wulffen? oder freut sich der dritte?

Wer wird der neue Chef der deutschen Nation, wer wird also Ersatzkaiser, politisch korrekt gefragt, wer darf sich mit dem Titel Bundespräsident küren?

Nachdem Horst Köhler feige zurücktrat und ihm eine Klage angehänglich gemacht wurde und sein Namensvetter wahrscheinlich nicht kandidiert, stellt die CDU / FDP den Ministerpräsidenten von Niedersachsen Christian Wulff auf. Die SPD stellt den bundesweit bekannten Stasispitzelaufdecker Joachim Gauck entgegen.
Daher heisst es wohl
 vs. 

Auferstanden aus Ruinen



Die Preußische Allgemeine Zeitung (PAZ) brachte in der aktuellen Ausgabe einen Artikel, warum die BRD sich entschloss das schwarz rot goldene Gewand als Staatszeichen einzuführen - die Weimarer Republik hatte eben ihre Nachwehen, auch nach dem 2. Weltkrieg.

Die Variante goldenes Kreuz (siehe links) wurde abgelehnt - und die Trikolore ist heute ein Markenzeichen.
Doch nicht nur die grafische Darstellung der BRD sollte zum Markensymbol werden - wobei diesmal nicht "Made in Germany" gemeint ist, sondern das "Lied der Deutschen".

Das Deutschlandlied, eigentlich das Lied der Deutschen, wurde von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben am 26. August 1841 auf der – seinerzeit britischen – Insel Helgoland gedichtet.
weiss Wikipedia.


Blitze von der Strasse

Bestes Wetter - da fliegt so manches tief, wie der Volksmund sagt. Aber schauen wir mal, wo man gute Fotos in "Drive In" Format bekommen kann.

Die aktuellen Flitzerblitzer in Stadt und Land Lüneburg:

GEPLANTE VERKEHRSÜBERWACHUNGEN

07. bis 11. Juni 2010

Vermummung und andere Schoten

Das Vermummungsverbot untersagt den Teilnehmern von Demonstrationen, ihr Gesicht zu verdecken oder Gegenstände mitzuführen, die dazu bestimmt sind, das Gesicht zu verdecken und damit die Feststellung der Identität zu verhindern, beispielsweise Sturmhauben. Ein Vermummungsverbot besteht unter anderem in Deutschland, Österreich und in einigen Kantonen der Schweiz. Neben dem Vermummungsverbot gibt es in Deutschland auch ein Uniformierungsverbot und ein Verbot von so genannten Schutzwaffen, wie Hockeyrüstungen oder Helmen.
sagt Wikipedia und unter Religionsfreiheit heisst es dort:
Die Religionsfreiheit ist eines der elementaren Grund- und Menschenrechte, die vor allem in der Freiheit eines Einzelnen bzw. einer Gruppe von Menschen besteht, seine Glaubensüberzeugung oder ein weltanschauliches Bekenntnis frei zu bilden oder dafür zu werben, einer Religions- oder Weltanschauungsgemeinschaft anzugehören.
Was beides miteinander zu tun hat?

Samstag, 5. Juni 2010

Hagen im Radio - ohne Stimme

Ja, der Rundfunk ist auch nicht mehr das was er mal war ...
Allerdings, als Ex-Radiomitarbeiter und -macher, bin ich diesem Medium immer noch verbunden - und so war ich erfreut, als mich ein Kollege ansprach, ob ich nicht meine Arbeit von vor 2 Jahren wiederholen könne.
Das konnte ich - und so bin ich im Radio zu hören - allerdings ohne Stimme.
Wie das geht?

Ganz einfach: Meinereiner hat in diesem Jahr den Text zur Fußball-WM 2010 geschrieben, besser den zum Fußball-ABC-2010. Nach dem Erfolg vom Fussball - ABC - EM hoffe ich natürlich auf zahlreiche neue, lachende, Hörer. Also hört rein, denn seit heute 18 Uhr ist das ABC on Air - oder besser online- auf Frozen Radio. Die Promo (produziert von Christian Spiegl - der auch das ABC produzierte) gibt es hier zu hören.

Mittwoch, 2. Juni 2010

Rechts Konservative vereinigt sich?

Wer aufmerksam die politischen Parteien in Deutschland verfolgt, könnte davon ausgehen, dass sich (wie mehrfach hier behauptet) die SPD und die CDU zusammentun könnten - auch Teile der FDP und der Grünen sowie der Linken könnten sich in dieser Vereinigung wohlfühlen.
Endlich wieder eine Einheitspartei - würde Kosten und Nerven sparen.
Doch falsch gedacht!

Die konservativen und rechtsaussen Vertreter der deutschen Politik scheinen einen Nenner erreichen zu wollen.

Da redet plötzlich Pro NRW mit den Republikanern.

Da diskutiert die DVU mit der NPD.


gejagt ohne Jäger

Wie kann es sein, dass Menschen, die als Vorbild dienen sollen, Menschen, die andere Menschen lenken und fördern sollen, Menschen die für andere Menschen da sein sollen, einfach so Tschüss sagen?
Wären Koch und Köhler bei der Bundeswehr, wäre es Fahnenflucht!
Wären sie in der freien Wirtschaft, wäre es Arbeitsverweigerung!
Wären sie - ja wären Koch und Köhler anständig, wäre es nicht passiert, dass sie ihren (selbst verzapften) Mist hinschmeißen. Wären sie anständig, würden sie ihren "Job" durchhalten - und versuchen etwas zu ändern. Schließlich sind sie Chefs (gewesen).

Doch - sie stellen sich als gejagt und verjagt hin, ohne dass irgendwo ein Jäger zu sehen war. Vielleicht war dieser Jäger in den eigenen Reihen gut getarnt? Oder sie hatten in ihren eigenen Reihen nichts mehr zu sagen, zu wenig Respekt?

*

Related Posts with Thumbnails